Motto 2018 / 2019

                           Schon 66 mal durch Lörzweil's Gassen,                           den Zirkuszug sollt kein Narr verpassen !

Jahresbericht 2015 / 2016

Die letzte Generalversammlung fand am 07.05.2015 im Nebenraum der Hohberghalle statt.

Es waren  21  Mitglieder anwesend.

 

Der LCC hatte im Geschäftsjahr 2015/2016

15  Vorstands-/Komiteesitzungen.

Die aktuelle Mitgliederzahl beträgt 400.

 

Seid der letzten Generalversammlung hat sich wieder viel getan, und ich berichte der Reihe nach, das ich auch nichts vergesse.

 

Zum Aktiven- und Helferfest am 30. Mai 2015 luden wir wieder ins Weingut Dörrschuck, alle kleinen und großen Helfer ein. Bei schönem Wetter genossen wir den Tag bis spät in die Abendstunden. Mit leckeren Salaten und Schweinshaxen versorgten wir unsere Gäste. Jörg Rohloff und Richard Sommer wurden mit einem Karl-Heiner auf Glas für besondere Verdienste im Verein geehrt und für die  zwei Geburtstagskinder Andrea Dörrschuck und Gottfried Wucher gabs ein Ständchen und ein kleines Präsent.

Die Kinder konnten malen, spielen und toben.

Highlight an diesem Abend waren die Magic Flames aus Gimbsheim die uns ihre Akrobatisch tänzerische Show zum Besten gaben. Ein schönes Fest für uns alle.

 

Am 31. Mai nahmen wir mit einem Stand an dem Vereins Frühschoppen auf dem Schulgelände teil. Hier verkauften wir T-Shirts. Die Einnahmen  kamen Familie Bisch zu gute, die das Geld  für den Aufzug ihrer  Kinder benötigten.

 

Am 04. Juli fand im Rahmen des Lörzweiler Weinfestes traditionell unsre Weinbergsrundfahrt statt. 10 Wagen mit ca. 100 Gästen rollten durch die Weinberge Richtung Bodenheim am Polder entlang zum Fischweiher des Nackenheimer Angelsportverein. Hier genossen wir unseren leckeren Pausensnack. Wie üblich wurden die Weinladeverhältnisse ausgeglichen und dann ging es bei super heißen Temperaturen weiter Richtung Heimat, aufs Weinfest.

 

In den Sommermonaten arbeiteten wir mit allen Kräften an der Club Stubb.

 

Am 19. September fand der Familientagesausflug statt. Treffpunkt war 8 Uhr an der Kirche in Lörzweiler, den Bus voll gepackt mit Essen und Getränke und 43 Personen,  fuhr  Peter(unser Busfahrer) los Richtung Speyer. An einer Autobahnraststätte hielten wir an und genossen das gute Frühstück.

In Speyer angekommen liefen wir zum Dom, dort begann die Krimiführung. Aufgeteilt in zwei Gruppen, eine für Erwachsene und eine für Kinder und junggebliebene. Die Führungen sollten sich ähneln, hier nun ein kurzer Einblick in die der Erwachsenen:

Als Magd verkleidet berichtet uns die Dame, dass wir uns im 15. Jahrhundert befinden und gerade Reichstag ist. Es wurde ein Pastor ermordet und es gibt einige Verdächtige. 12 von uns bekamen Karten umgehängt, auf denen stand wer man ist, welche Charaktere man besitzt und was man so beruflich macht. Es gab ein Prediger, 2 Wirte, eine Küchenfrau, eine reiche Witwe, eine Kräuterfrau, ein Sohn, eine Tochter und Ehefrauen… Während der Führung durch Speyer wurden die Aussagen und Vermutungen der 12 Verdächtigen vorgelesen und so kamen wir langsam zur Aufklärung des Mordfalles. Eine als Dirne gekleidete Dame namens Bärbel besuchte uns und wollte für Goldstücke Fingerknochen oder sich selbst verkaufen. Die Führung war spannend, lustig, informativ und brachte uns in Winkel von Speyer, die man so nicht gesehen hätte.

Unser Mittagessen nahmen wir in der Gaststätte “Alter Hammer“ zu uns.

Danach hatten wir Zeit zur freien Gestaltung, viele gingen in die Stadt zum Bauernmarkt. Eiscafés luden zum verweilen ein, selbst ein Regenschauer konnte uns die gute Laune nicht verderben.  Gegen 17 Uhr fuhren wir nach Lörzweiler zurück und ließen im Kastanienhof den Abend ausklingen.

 

 

Im November konnten wir die Club Stubb pünktlich am 11.11. mit der  Kampagne eröffnen. Es war ein sehr schöner Abend mit vielen Gästen, die uns auch mit Geschenken und Spenden überraschten. Traditionell an diesem Abend wurden die Komiteeter auf die Fastnacht vereidigt und erhielten den neuen Orden. Hier nahmen wir  unser neues Komiteemitglied Lutz Vehse in unseren Reihen auf.

 

Am Vereinsgottesdienst nahmen wir diesmal auch wieder teil.

Natürlich waren wir auch mit einem Stand am Weihnachtsmarkt vertreten.

 

Nach Weihnachten und Silvester, ging dann alles ganz schnell. Kaum Prost Neujahr gewünscht, schrien wir schon wieder Helau(Ualeh)

 

Am 10. Januar 2016 übernahmen wir die Regentschaft. Unter den Klängen der Bodenheimer Schoppengarde fuhr das Komitee vors Rathaus. Unser Bürgermeister ist ja nicht leicht zu entmachten, aber irgendwie schaffen wir es doch immer. Das Jugendkomitee wurde vereidigt und bekam den Hausorden. Die LCC Tanzflöhe flogen mit ihren Besen als Hexen übern Asphalt und zeigten ihren neuen Tanz. Für Essen und Getränke war reichlich gesorgt und so vergingen die Stunden recht schnell.

 

Nach den ganzen Vorbereitungstagen in denen wir die Bühne aufbauen, die Halle dekorieren, Licht und Ton testen folgen dann unsere Sitzung.

 

Am Samstag den 23.01 und Freitag den 29.01.2016 ließen wir es wieder krachen.

Zweimal ausverkauftes Haus.

Die Eröffnung der Sitzung beginnt traditionelle mit dem Eröffnungsspiel der Hohbergprinzen. Den  Einzug des Komitees begleitet die Bodenheimer Schoppengarde. Nach Begrüßung durch unseren Sitzungspräsidenten Dietmar Steeg, den wir nach der zweiten Sitzung aus diesem Amt verabschiedet haben, begann das bunte Programm.

Es tanzten: Die LCC Tanzmäuse, das Jugendballett, das Damenballett, das Männerballett und das Ballett der Landfrauen. Eine akrobatische Show boten die Mainzer Klinik Atlethen.

Eine musikalische Show der extraklasse gaben wieder die LCC Hohbergschnooge zum Besten.

Als Redner auf der Bühne waren: Marlon Wucher, Ulrike Serch, Bernhard Knab, Alex Zimmermann, Frank Prunswick und Julian Seitz.

Und mit Abstand ein Highlite Woody Feldmann.

Musikalisch Unterstützt wurden die Sitzungen von der Lyra MZ-Ebersheim/Lörzweiler und unseren Sängern Lothar Nitsch, Harald Beck und Steffan Haub. Erstmalig als Sängerin dabei war auch unser Vorstands- und Komiteemitglied Susanne Michel. Beide  Sitzungen waren ein voller Erfolg.

 

Die Jugendsitzung am 30.01. erfreut sich regen Zuspruch nicht nur bei Kindern und Jugendlichen sondern auch bei Erwachsenen.  Allein die Tatsache dass wir mittlerweile 5 eigene Jugendgruppen haben, lässt uns auf gute 6 Jahre Jugendarbeit zurückblicken. Natürlich wurden einigen Gruppen schon frührer gegründet, aber seit 6 Jahren gibt es nun schon die Jugendsitzung. Die jedes Jahr ein bisschen wächst.

 

Das Fastnachtswochenende, konnten wir am 06.02. beim Bodenheimer Umzug einläuten, keiner konnte zu diesem Zeitpunkt ahnen, was auf uns noch zu kam.

Abends am Maskenball feierten wir bei gelöster Partystimmung mit DJ Azze. Nach einem erfolgreichen Lörzweiler Umzug und voller Halle danach, verkündete unser Präsi – Rosenmontagsumzug in Mainz  ist abgesagt. Oh je, diese Nachricht verhieß nichts Gutes. Gefeiert haben wir dann länger, weil aufräumen, konnten wir ja montags. Ein Ruhetag zwischendurch auch nicht schlecht. Dann kam Dienstag, die Stimmung wurde gleich getrübt, als auch der Umzug in Nieder-Olm wegen Sturmwarnung abgesagt wurde. Gut für den Kindermaskenball, da war es so voll wie noch nie. 

Schlecht für uns. Was machen wir mit dem Wurfmaterial? All das was länger  als März 2017 haltbar ist wird eingelagert, das andere wird verwendet oder gespendet.

 

Am Aschermittwoch ist alles vorbei, die Halle wird wieder in ihren alten Zustand versetzt und abends trifft man sich zum Heringsessen im Kastanienhof.

 

Im März luden wir unsre Komiteeter  zum Kreativabend ein. Motto und Orden sollten wieder kreiert werden. Und diesmal ging das ziemlich schnell, wenn man die Zeit nicht mitrechnet die wir gebraucht haben um uns auf ein Motto zu einigen, wir hatten nämlich so viele Vorschläge zu verschiedenen Themen und die waren irgendwie alle gut. Aber wir haben es noch hinbekommen: Motto steht und Orden  ist auch in Auftrag gegeben.

 

Motto für die kommende Kampagne: Lörzweiler Fastnacht geht ins Blut, vierfarbbunt und tierisch gut.

 

Der April hatte es in sich, da haben wir es noch mal richtig krachen lassen.

SWR1- Night Fever Party in Lörzweiler: Gemeinsam mit der Popconchordia organisierten wir diese Veranstaltung. Am 09.04. war es dann soweit. Bei ausverkaufter Halle, sage und schreibe 650 Gästen wurde gefeiert wie schon lang nicht mehr. DJ Hanns Lohmann von SWR1 gab aber auch alles auf der Bühne. Es war eine Herausforderung für alle Beteiligten, egal ob an den  Theken oder am Eingang. Aber es hat alles super funktioniert und war für beide Vereine ein Riesen Erfolg.

 

Frühjahswanderung anstatt Osterwanderung. So haben wir es diesmal geplant, da an Ostern viele nicht da waren, verlegten wir die Wanderung auf den  16.04. Pünktlich um 11.11 Uhr traf man sich, wie sollte es auch anders sein, bei regen in der Kö. Eine kleine Schar von LCC´lern wanderten los Richtung Wartturm. Nach kurzer Pause am Lörzweiler Türmchen hörte es auch auf zu Regnen. Also ging es weiter zum Wartturm Richtung Brudersberg. Hier pausierten wir ausgiebig und Daniela brachte uns Mittagessen. Die Kinder freuten sich über Flips, Popcorn und co. Weiter ging es durch Teufelsloch nach Lörzweiler,  mittlerweile mit Sonnenschein. Zum Schluss kehrten wir dann im Weingut Brückmer ein und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

 

Bodenheimer Schiesstage vom 22 – 24. April. Seit letztem Jahr nehmen wir dort teil und wir sind gar nicht so übel. So konnten wir Damen unseren Platz 5 vom letzten Jahr halten. Die Herren vom Komitee und Männerballett waren auch nicht schlecht Platz 9 und 16. Aber unsre Jugend konnte sich dieses Jahr auf  Platz 1 schießen. Miriam Köhler unterstützte nicht nur die Damenmannschaft sonder kam auf Platz 3 in der Einzelwertung. Maximilian Goth belegte Platz 3 beim Jugendbürgerkönig. Leider konnten wir nicht an der Siegerehrung teilnehmen, da wir am 23.04. nach Heimenkirch/Meckatz gefahren sind.

 

Frühlingsfest in der Brauerei Meckatzer.

Am frühen Samstagmorgen bewegte sich unser Bus Richtung Allgäu. Mit Weck, Worscht, Kuchen  und Suppe waren wir für die Fahrt gut gerüstet. Zwei Mitfahrer holten wir noch in Kitzingen ab. So gegen 13 Uhr waren wir dann in Lindenberg, dort bezogen wir unsere Zimmer im Lindenberger Hof. Kurz frisch gemacht traf man sich in der Bierstube. Einige verweilten dort andere zogen ins Städtchen. Um 19 Uhr fuhren wir zur Brauerei, dort angekommen, wurden wir von Markus Seitz herzlichst begrüßt und im Festzelt hervorragend bewirtet. Der Abend endete nach mehreren Taxifahrten im Schneegestöber wieder in Lindenberg in den Kneipen oder direkt im Hotel. Nach einem reichhaltigen Frühstück am Sonntagmorgen fuhren wir um 10 Uhr wieder zur Brauerei. Dort hatten wir eine Führung mit Bierverkostung. Danach konnten wir auf dem Genießermarkt, die ein oder andere Leckerei einkaufen und im Festzelt ein Mittagessen genießen.

Hier hatte Sascha dann noch die Gelegenheit dem Brauereichef Herrn Weiss unser Geschenk zu überreichen. Um 14 Uhr traten wir die Heimreise an. Es war ein sehr schönes Wochenende und beim nächsten Frühlingsfest sind wir bestimmt wieder dabei.

 

Weinwandertag am 08. Mai

Zum ersten Mal beteiligten wir uns am diesjährigen Weinwandertag mit einem Stand. Wir hatten unseren Stand auf der Spiel- und Freizeitanlage aufgebaut.  Mit einer Auswahl von Weinen aus den Weingut Alexander Brückmer und kleinen Leckereien bestückt, konnte der Tag beginnen. Mit Sackhüpfen und Hufeisenwerfen beschäftigten wir nicht nur die kleinen Gäste sondern auch uns. Resume aus diesem Tag: Fürs erste Mal, trotz das einige Wanderer an uns vorbei gelaufen sind, war es gar nicht so schlecht. Und auch hier werden wir nächstes Jahr wieder dabei sein.

 

Der Vorstand, bedankt sich noch mal bei allen  die unseren Verein, unsere Veranstaltungen und unsere Gruppen durch Spenden und  Mithilfe unterstützen.

 

Lörzweiler, den  12.05.2016

 

Lörzweiler Carneval Club 1949 e.V.

Der Vorstand

 

Schriftführerin

Claudia Wucher