Motto 2018 / 2019

                           Schon 66 mal durch Lörzweil's Gassen,                           den Zirkuszug sollt kein Narr verpassen !

Jahresbericht 2011/2012

Die letzte Generalversammlung fand am 05.05.2011 in der Gaststätte zum Königstuhl statt.

Es waren  24  Mitglieder anwesend.

 

Der LCC hatte im Geschäftsjahr 2011/12

14  Vorstands-/Komiteesitzungen.

Die aktuelle Mitgliederzahl beträgt  378.

Dies ist ein Verlust  von 21 Mitgliedern, zustande gekommen durch Todesfälle und Kündigungen (Mitglieder sind verzogen)

 

Unsere erste Disziplin nach der letzten Generalversammlung war die Weinbergsrundfahrt am Weinfest. Am 02.07.2012 starteten wir wie immer am Kastanienhof. Die Fahrt führte uns durch die Weinberge in der Gemarkung Bodenheim, über die Landstraße L 434 zum Kreuz Nackenheim am Rhein. Hier war unsere erste Rast. Dann gings weiter Richtung Nierstein zum Wartum weiter am Schloss Schwarbsburg und am  Golfplatz vorbei nach Mommenheim ins Weingut Rossbach. Hier war unsere zweite Rast, jeder bekam sein Lunchpaket. Nach ca. 1 Stunde fuhren wir wieder nach Lörzweiler zurück. Organisator Sascha Wucher konnte leider nicht dabei sein und übergab die Leitung an diesem Tag seinen Vater Gottfried. Danke an Euch beiden.

Am Weinfest selbst hatten wir dieses Mal keinen Stand, dafür organisierte Dietmar für den LCC die Weinfesteröffnung (Hier spielten die Spielmannszüge von Mommenheim und Selzen, und auch die Bodenheimer Schoppegarde war dabei) sowie den Vereinsabend am Montag. Unsere Tanzflöhe, Mäuse und das Jugendballett tanzten hier den gemeinsamen Flashmop. Es sang der MGV Concordia sowie der singende Popchor. Der Abend wurde von der Lyra Mainz- Ebersheim Lörzweiler beendet.

Disziplin Nummer 2 unser Jahresausflug.  Ein ausführlicher Bericht konnte man im Kappenkurier und auch auf unserer Homepage lesen. Deshalb nur eine kurze Zusammenfassung. Wir waren am 10.09.12 am Felsenmeer in Lautertal, einige krabbelten hoch, die anderen genossen eine Tasse Kaffee. Es ging weiter nach Mossautal, in die Schmucker Brauerei, hier gab es lecker Mittag-Essen. Dann folgte eine Führung durch die Brauerei, war sehr interessant, die Bänder standen still - war ja Samstag. Dann durften die Erwachsen 1 Stunde alle Biere probieren die es gab, und ich kann euch sagen wer danach nit betrunken war, hatte was falsch gemacht. Es war ein toller Tag, danke an Susanne Sommer die alles wieder super organisiert hat.

 

Nach einigen Wochen Pause kam dann schon die Kampangeeröffnung Disziplin 3, traditionell eröffneten wir diese kurz und schmerzlos bei der Ursel in der Gaststätte zum Königstuhl. Um 21 Uhr fuhren wir nach Bodenheim um dem Brautpaar der Bodenheimer Schoppengarde Tanja und Volker Schäfer zu gratulieren. Die zwei haben nämlich gemeint sie müssten am 11.11.11 heiraten. Also verbrachten wir den Rest des Abends auf der Polterhochzeit.

Dann folgte Disziplin Nummer 4 der Weihnachtsmarkt. Hier haben wir wie jedes Jahr wieder Glühwein und Spießbraten verkauft. Das sind unsere Hauptrenner an dem Abend. Unsere Balletts unterstützen uns wieder dabei. Und auf dem Platz stand sogar ein Weihnachtsbaum. Es war ein schöner Abend

Es folgten die besinnlichen Tage, der Jahreswechsel und der Start in die heiße Phase

Der Narr am Start – Humor das Ziel beim LCC Olympiaspiel

Dies zeigten wir schon an der Rathausstürmung am 22.01.12.  Der Komiteewagen fuhr pünktlich um 11.11 Uhr mit Unterstützung der Bodenheimer Schoppengarde am Rathaus vor. Unser Präsi verlangte den Schlüssel vom Bürgermeister Alois Kremer, der brauchte auch nicht lang und rückte ihn gleich raus. Die Bodenheimer spielten noch ein paar Stücke nur der Tusch klappte nie.

Unsere Tanzflöhe(Leitung: Susanne Sommer, Sabine Goth, Cornelia Schwan) kamen unter den Klängen des Boxers Henry Maske auf den Platz und zeigten ihr tänzerisches können.

De Olympische Feuer-schoppe wurde von unserem Komiteemitglied Tony Keane als Grieche verkleidet gebracht, dann gab’s erstmal Frei Wein für alle. Es war ein gelungener Mittag, trotz kräftigem Wind. Der Zehnkampf war  gestartet.

Die beiden Sitzungen fanden am 04.  und am 11. 02.12 statt.

Die Hohbergprinze(Leitung: Daniela Wucher, Margot Wucher; Text: Willi Grünig) suchten in ihrem Eröffnungsspiel nicht nur das Feuer sondern auch Sponsoren für die Reise zum Olymp. Die Bodenheimer Schoppengarde begleitet das Komitee auf die Bühne. Nach der Eröffnung durch Dietmar Steeg spielte die Schoppengarde noch ein wenig auf. Einen Rückblick durchs Jahr, gab unser  Karl Heine (Kurt Heinz).  Auch Salierkönig Konrad (Willi Grünig) kommentierte die Ereignisse in der Welt und im Dorf.

 

Mit von der Partie waren wieder  Guido Heddergott und Rudi Lucas. Ein Couplet brachte  Alexander Kreisel zum Besten. Als Single kam Alexander Zimmermann auf die Bühne. Und als Bestoff hat uns Timo Rieth wieder beehrt.

Die Hohbergschnooge, verwandelten die Halle in eine Musical-Hall. Unter der musikalischen Leitung von Andreas Leuck präsentierten die Schnooge bekannte Musical-Hits, wie Starlight Express, Cats etc. Sie feiern in diesem Jahr ihr 30jähriges Jubiläum.

Die Tanzmäuse(Leitung: Susanne Kehl, Claudia Wucher) schwammen über die Bühne und fegten dabei noch den weißen Hai weg. Das Jugendballett(Leitung: Daniela Wucher, Susanne Sommer) heizten als griechische Göttinnen ein und das Damenballett(Leitung: Katrin Wagner) verzauberte das Publikum als Olympische Ringe. Alle  Kostüme entworfen und geschneidert von Annette Lay
Das  olympische Feuer in einer silbernen Schale, brachten  die Landfrauen (Leitung: Susanne Kullmann, Ellen Volbach) tänzerisch auf die Bühne. Als Eisverkäufer kam das Männerballett aus Mommenheim zu uns und verbreitetet Sommerfeeling.

 

Im Finale sangen wieder Stefan Haub und Lothar Nitsch und alle Aktiven kamen noch mal auf die Bühne.

 

Am 10.02.12 durfte die Jugend wieder in den Olymp. Diesmal für Jung und Alt, ohne Altersbegrenzung kamen doch einige Besucher mehr in die Halle.

Die Sitzung wurde von Maike Sommer, Marlon Wucher und Jil Becker                        moderiert. Tänzerische Unterhaltung boten die Tanzflöhe und –Mäuse, sowie das Jugendballett. Als Redner überzeugten Jannik Schäfer, Thorsten Hartmann und Sarah Schwamb. Musikalische Unterstützung erhielten wir vom Alleinunterhalter Herr Meurer.

Nach der Sitzung wurde die Partybar eröffnet, hier hatten die Jugendlichen Zeit richtig  abzufeiern. Unser Jungkomiteeter Dennis Sommer war Stolz als er seinen ersten Schoppen-Meter verkaufte.

 

Den Maskenball am 18.02.12  bestritten  wir wieder mit der Band SugarBeat und war wieder sehr gut besucht. Highlite  an diesem Abend war unser Damenballett mit ihrer olympischen Darbietung. Auch gab es wieder die Prämierung des schönsten bzw. originellsten Kostüms.

 

Sonntagmittag  19.02.12, pünktlich um 14.11 Uhr setzten sich die 41 Zugnummern in Bewegung. Mit insgesamt 5 Musikgruppen, 14 Fussgruppen und 18 Wagen  mit ca. 500 Teilnehmern kann der Lörzweiler Umzug sich richtig sehen und feiern lassen. Trotz kleinem Schneesturm hielten es die 1000te Besucher  am Straßenrand aus und folgten den Zug an die Hohberghalle. DJ Azze heizte den Besucher richtig ein und so endete der Tag für viele feucht-fröhlich.

 

Am Rosenmontag bin ich geboren, ja dies konnten zwei auf dem Komiteewagen singen. Ich glaub es gibt nix schöneres als auf dem Rosenmontagzug in Mainz sein Geburtstag zu feiern, oder Danny? Es war herrlich, zumal wir mit der Nummer 19 doch recht früh fertig waren und noch genug Zeit hatten den Umzug selbst zu schauen. Zum Feiern gingen einige von uns zur  Garde der Prinzessinnen, die anderen zu den Altstadtbauer oder auch zu den Lerchen. Später waren wir alle noch bei Danny, den Sascha hatte eine „Überraschungsparty“ geplant.

 

Fastnachtsdienstag, 21.02.12, morgens um 11 Uhr hatten die Tanzflöhe und – Mäuse einen Auftritt im Kindergarten. In der Halle werden alle Vorbereitungen für den Kindermaskenball getroffen. Spielstationen aufgebaut, Kuchentheke eingerichtet und tausende Luftballons aufgeblasen. Der Kindermaskenball beginnt. Moderatorin Sandra Schwamb stellt das Team (Rudi Kattler, Daniela Wucher, Susanne Sommer, Claudia Wucher, Rebecca Kattler und Freundin)                      vor. Jetzt geht´s los erstmal eine große  Polonaise,  danach spielt Rudi mit den Kindern  Brezelschnappen, Bagger Wettrennen und die Reise nach Jerusalem. Zeitgleich können die Spielstationen (Dosenwerfen, Wurfmaschine und Basketball) genutzt werden. Zwischendurch treten das Bodenheimer Kinderballett, unsere  Tanzmäuse und Flöhe auf.  DJ Azze begleitet uns musikalisch. Der Kindermaskenball ist das Highlite für die Kleine und wir sind sehr Stolz darauf, das auch Kinder mit  Einschränkungen zu uns kommen können und ihren Spaß  haben. Hier noch mal ein Dank an die Mütter die uns die leckeren Kuchen spenden.

 

Abends findet dann immer noch unser Lumpenball statt.

Die Band Live Style hat uns in den letzten Jahren hier musikalisch sehr gut unterstützt.

Es hat sich ja schon herumgesprochen das  es keinen Lumpenball mehr geben wird.

An diesem Abend, nach der offiziellen Fastnachtsbeerdigung bat Dietmar Steeg seinen Anwesenden Vorstand / Komitee noch mal zur Bühne und wir verabschiedeten, mit zahlreichen Tränen unseren letzten Lumpenball. Es war eine traurige, aber auch vernünftige Entscheidung von uns.

 

Am 23.03.2012 luden wir unsere kleinen Helfer  zum Kinderaktivenfest ein.  Die Kinder die uns auf der Bühne oder auch beim Kindermaskenball unterstützen durften zum 2. Mal ihr eigenes Fest feiern. Ca. 30 Kinder freuten sich über viel Pizza und Eis. Wir spielten Galgenmännchen und Stoptanz. Organisiert haben das Fest die Trainerinnen der Balletts. Danke an Marcus Schwan der das Fest komplett gesponsert hat.

 Nach einer kurzen Pause kommt dann unsere vorletzte Disziplin unser beliebtes Hinkelsfest. Am 31.03.12 kamen ca. 100 Aktive zum Fest. Unser Präsi begrüßte die zahlreichen Gäste und bedankte sich bei ihnen für die tatkräftige Unterstützung. Dann stellte er auch gleich die Aufgabe ein neues Motto zu kreieren, Theater stand als Begriff zur Verfügung.

Hähnchengriller Gizmo war so weit, die ersten Hinkelscher kamen frisch von Grill auf das Buffett. Lecker Salate und zahlreiche Kuchen und Dessert standen zum verzehr bereit. Eine Unterhaltung der ersten Klasse bot „The Lady of Fire“ mit einer spektakulären Feuershow. Danach wurde erstmal die Halle gelüftet.

 Dietmar verkündete unser neues Motto aus der Feder von Susanne Kehl

 as LCC Theater bebt – wenn sich der bunte Vorhang hebt!

Der Abend endet natürlich feucht-fröhlich, danke an alle Helferfest-Helfer.

 Letzte Disziplin der Olympiade, fand am Ostersamstag 07.04.12 statt. Unsere diesjährige Osterwanderung führte uns (20 Wanderer) von der Königstuhlstraße hoch am   Kastanienhof vorbei, durch die Gemarkung  Nackenheim nach Lörzweiler zurück direkt in den Kastanienhof hinein. Zwischendurch machten wir eine kleine Pause, wo unser Versorgungstrupp (René Vazquez, die Kata, Meike Sommer mit Freundin) schon auf uns wartete. Hier gab´s erstmal eine Stärkung in Form von Weck, Woscht und Kuchen). Wein und anderer Getränke hatten wir im Bollerwagen dabei, dem ist später auch die Achse  gebrochen(war wohl zu schwer beladen?)

Bei der großen Pause durften dann die Kinder Ostereier suchen, die sie auch zahlreich fanden. Ein kleiner Regenschauer machte uns auch nix aus. Danke an Susanne Sommer für die Organisation.

 An dieser Stelle möchten wir noch mal allen danken die unseren Verein, unsere Veranstaltungen und unsere Gruppen durch Spenden und auch Mithilfe unterstützen.

 

Lörzweiler, den 03.05.2012

 

Lörzweiler Carneval Club 1949 e.V.

Der Vorstand

 

Schriftführerin

Claudia Wucher